Gesundheitliche Versorgungsplanung

Vertiefungstag am 14. März 2022 Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase nach § 132 g SGB V


Austausch von neuen Entwicklungen und vorhandenen Erfahrungen mit Prozessen und Strukturen
Was wünschen sich betroffene Menschen und ihre Zugehörigen für ihre letzte Lebensphase?
Wie gelingt die Einführung der Gesundheitlichen Versorgungsplanung und die Dokumentation in den Einrichtungen?
Wie wird schriftlich festgehalten, was Menschen sich für ihre letzte Lebensphase wünschen?
Wie wird sichergestellt, dass im Ernstfall nach dem festgelegten Willen gehandelt wird?
Was brauchen kommunikationseingeschränkte Menschen für eine individuelle und selbstbestimmte Vorsorgeplanung?
Wie lassen sich An- und Zugehörige gut einbeziehen? Wie gehen Sie mit Herausforderungen in diesem Kontext um?
Wo stoßen Sie an Ihre Grenzen?
Wie verarbeiten Sie die Eindrücke aus den Gesprächen mit den Bewohner*innen, was sind besondere Highlights?